Case Study: 3D-Scannen und 3D-Druck im Fahrzeugbau, im Blaulichtsektor

Herstellung von Fahrzeug-Aufbauten für die Feuerwehr, Polizei, den Rettungsdienst und die Armee mit Hilfe eines 3D-Scanners und 3D-Druckers – erklärt anhand der schweizer Firma Tony Brändle AG

Unsere Case Study thematisiert das schweizer Unternehmen Tony Brändle AG, welches seit den 1960er-Jahren im Fahrzeugbau aktiv ist. Heute setzt das Traditionsunternehmen den Fokus vor allem auf die Herstellung von Fahrzeug-Aufbauten. Dabei geht das Unternehmen auf individuelle Kundenwünsche ein. Von einer Touchscreen-Halterung bis hin zu gänzlich neuen Konstruktionen eines Fahrzeugaufbaus werden dabei verschiedenste Umfänge realisiert und spezielle Projektanforderungen berücksichtigt.

Aus dem exzellenten Service der Tony Brändle AG entstehen auch Herausforderungen an die Arbeitsabläufe im Zusammenspiel von Mensch und Maschine: Die große Anforderungsbandbreite resultiert meist in komplexen Modellierungs- und Konstruktionsprozessen. Auch lassen sich solche Abläufe aufgrund der individuellen Kundenbetreuung häufig kein zweites Mal reproduzieren. Bei Nutzung klassischer Arbeitsmittel und Workflows sind derartig kundenorientierte Dienstleistungen daher meist mit erheblichem Aufwand verbunden. 

Um den Aufwand der projektbezogenen Einzelprozesse bei gleichzeitiger Erreichung von Kosteneffizienz zu reduzieren, wurde in der Tony Brändle AG daher der 3D-Scan sowie 3D-Druck mit Onyx in die Arbeitsprozesse integriert. Für die einfache Anfertigung detaillierter Modelle wird seitdem der 3D-Scanner Artec Eva genutzt. Anschließend wird die zeit- und kostensparende Produktion vieler Einzelbauteile mit dem 3D-Drucker Markforged X3 umgesetzt.

Möchtest Du Details zu Integration und Umsetzung der innovativen Technologien erfahren? Dann empfehlen wir dir unsere Case Study als PDF herunterzuladen!  Hier wird der Nutzen additiver Fertigung in Kombination mit 3D-Scan für Arbeitsprozesse von Tony Brändle detailliert beschreiben.

Weitere Materialien, 3D-Drucker und 3D-Scanner für deine Anwendungen

Neben dem Material Onyx, können mit dem Markforged X3 zudem die Materialien Onyx ESD und Onyx FR verarbeitet werden. Auch die 3D-Drucker Markforged X5Markforged X7Markforged Mark TwoMarkforged Onyx One und Markforged Onyx Pro können das Material Onyx drucken. 

Ebenfalls für deine Scanprozesse verwenden kannst Du die handgeführten 3D-Scanner Artec Eva Lite, Artec Space Spider, Artec Leo sowie den Langstreckenscanner Artec Ray und den Desktopscanner Artec Micro

Je nach Anwendungsbereich eignen sich die verschiedenen 3D-Scanner und 3D-Drucker für dich. Unsere Experten beraten dich sowohl zu den 3D-Scannern, als auch den 3D-Druckern, gerne ausführlich. 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top