Formlabs Fuse 1 3D-Drucker

Der leistungsfähige Formlabs Fuse 1

Der Formlabs Fuse 1 erreicht mit seinem SLS 3D-Druck industrielle Leistungen an deinem Arbeitsplatz. Du kannst selbst Prototypen und Erzeugnisse aus Nylon kostengünstig herstellen. Dabei zeichnen geringe Anschaffungskosten, erschwingliche Materialien und effizientes Recycling der Nylonmaterialien das kompakte, zuverlässige System des Fuse 1 aus. Für die Pulverrückgewinnung kommt anschließend der Fuse Sift zum Einsatz. Du kannst rund um die Uhr einsetzbare Bauteile produzieren. Dabei entstehen für dich keine Wartezeiten, welche beim Einsatz von Dienstleistern gewöhnlich aufkommen. Beaufsichtigt werden muss der 3D-Druck hierbei ebenfalls kaum.

Zudem kannst Du auf dem großen Touchscreen Display des Fuse 1, per Live Video, deinen Druckauftrag beobachten und die Genauigkeit in Echtzeit messen. Währenddessen werden mithilfe der Computer-Vision Druckfehler sofort erkannt, nachverfolgt und klassifiziert. Der Formlabs Fuse 1 mit dem Fuse Sift wurde so konzipiert, dass der Arbeitslauf mit minimalen Handausführungen ausführbar ist.  Ein Großteil des Arbeitsablaufs, die Extraktion von Teilen und ungesinterten Materialien, aber auch Lagerung, Dosierung und Mischung von Pulver wird deshalb im Fuse Sift bewältigt. Hieraus resultieren extrem effiziente Prozesse. Zusätzliche Optimierung wird durch das externe Vakuum der Klasse II Division 2 erreicht. Das Sicherrungssieb des Fuse Sift übernimmt dabei die Initiierung und Steuerung des Vakuums.  

Formlabs Fuse 1 3D-Drucker

Enorme Vorteile durch den Formlabs Fuse 1 für dich

Der Bauraum von 165 x 165 x 300 mm erlaubt dir erstens den 3D-Druck großer Bauteile und zweitens eine erhöhte Durchsatzrate. Beim Druck des Nylonpulvers werden keine Stützstrukturen benötigt. Hierdurch minimierst Du deine wird deine Nachbearbeitungszeit. Zusätzlich kannst Du den Zeitaufwand bei der Produktion verkürzen, indem Du möglichst viele Bauteile im Bauraum platzierst.

Auffrischrate des Materials: 30-50 %
Laserspotgröße: 200 μm
Laserleistung: 10 W
Schichthöhe: 110 μm

Bestandteile und Zubehör des Formlabs Fuse 1

Formlabs Fuse 1 Baukammer

Baukammer

Während des Druckprozesses wird ein Faserlaser mit einer beweglichen Druckplattform kombiniert. Auf diese Weise kann das verschmolzene Pulver zu nahezu isotropen Teilen gelasert werden. Die Baukammer ist dabei die Schlüsselkomponente dieses Prozesses. 

Nach Beendigung des Druckes, kannst Du die Baukammer im nächstem Schritt aus dem Fuse 1 entfernen. Anschließend kannst Du ebenfalls die Übertragung in den Fuse Sift zur Kühlung, Teilextraktion sowie der Materialrückgewinnung durchführen. Die Verwendung einer zusätzlichen Baukammer erlaubt dir weiterhin, einen neuen Druckvorgang in kürzester Zeit zu starten, während fertiggestellte Fabrikate nachbearbeitet werden. 

Baukammer

Während des Druckprozesses wird ein Faserlaser mit einer beweglichen Druckplattform kombiniert. Auf diese Weise kann das verschmolzene Pulver zu nahezu isotropen Teilen gelasert werden. Die Baukammer ist dabei die Schlüsselkomponente dieses Prozesses. 

Nach Beendigung des Druckes, kannst Du die Baukammer im nächstem Schritt aus dem Fuse 1 entfernen. Anschließend kannst Du ebenfalls die Übertragung in den Fuse Sift zur Kühlung, Teilextraktion sowie der Materialrückgewinnung durchführen. Die Verwendung einer zusätzlichen Baukammer erlaubt dir weiterhin, einen neuen Druckvorgang in kürzester Zeit zu starten, während fertiggestellte Fabrikate nachbearbeitet werden. 

Formlabs Fuse 1 Baukammer

Fuse Sift

Der Fuse Sift  ist ein effizientes, geschlossenes System zur Nachbearbeitung und Pulverrückgewinnung. Nach dem fertiggestellten Druckprozess, kannst Du daher deine Baumkammer ohne Wartezeit in den Fuse Sift einlegen. Das Vakuum der Maschine verhindert dabei den Verlust von Pulver, welches deshalb für zukünftige Projekte verwendet werden kann. 

Die weitere Nachbearbeitung kannst du beispielsweise mit einer Drucklustpistole umsetzen. Dabei reichen ein paar Sekunden aus, um die Oberfläche zu glätten.

Formlabs Fuse Sift
Formlabs Fuse 1 Pulverpatrone

Pulverpatrone

Der Formlabs Fuse 1 besitzt eine Pulverpatrone, zum einführen des Materialies eines Trichters. Die Pulverpatrone können Anwender zudem auch zum Mischen von frischem und wiederverwendeten Material nutzen.

Pulverpatrone

Der Formlabs Fuse 1 besitzt eine Pulverpatrone, zum einführen des Materialies eines Trichters. Die Pulverpatrone können Anwender zudem auch zum Mischen von frischem und wiederverwendeten Material nutzen.

Formlabs Fuse 1 Pulverpatrone

Pulverbehälter

Das Formlabs SLS-Druckpulver beinhaltet zwei Behälter, die 3 kg fassen. Weiterhin ist ebenfalls eine RFID-Karte mit virtuellem Druckguthaben vorhanden. Nach der Abgabe des frischen Pulvers in den Fuse Sift, ermöglicht das Druckguthaben die Nachverfolgung des Materialverbrauchs. Damit hast Du jederzeit den Überblick über das verfügbare ungesinterte Pulver deines Formlabs Fuse 1. 

Formlabs Fuse 1 Pulverbehälter Nylon

Optische Kasette

Das Innere eines gewöhnlichen SLS-Druckers ist mit Abgasen, welche durch den Sinterprozess entstehen, gefüllt. Diese vermindern jedoch die Genauigkeit des Lasers. Deshalb muss ein SLS 3D-Drucker vor jedem Druck gereinigt werden. Dabei müssen wiederum komplexe Systeme demontiert werden.

Der Formlabs Fuse 1 hingegen schützt die Oberfläche mithilfe der optischen Kassette. Diese kannst Du ohne Werkzeug leicht entfernen und installieren. Zur Entfernung musst Du lediglich die Rändelschraube gelöst werden. Jeder Fuse 1 enthält zwei Kassetten, damit man während des nächsten Drucks die verschmutzte Kassette reinigen kann.

Optische Kasette

Das Innere eines gewöhnlichen SLS-Druckers ist mit Abgasen, welche durch den Sinterprozess entstehen, gefüllt. Diese vermindern jedoch die Genauigkeit des Lasers. Deshalb muss ein SLS 3D-Drucker vor jedem Druck gereinigt werden. Dabei müssen wiederum komplexe Systeme demontiert werden.

Der Formlabs Fuse 1 hingegen schützt die Oberfläche mithilfe der optischen Kassette. Diese kannst Du ohne Werkzeug leicht entfernen und installieren. Zur Entfernung musst Du lediglich die Rändelschraube gelöst werden. Jeder Fuse 1 enthält zwei Kassetten, damit man während des nächsten Drucks die verschmutzte Kassette reinigen kann.

Vakuum

Ein sauberer Arbeitsplatz ist wichtig für Effizienz und Sicherheit. Da die SLS-Nachbearbeitung zu Verschmutzungen der Arbeitsumgebung führen kann, verfügt der Fuse Sift daher über ein integriertes Vakuum. 

Der integrierte Schlauch ermöglicht eine einfache Reinigung der Arbeitsfläche. Zudem kann das Siebnetz leicht von Schmutz befreit werden. Um die Sicherheit zu gewährleisten und Gefahren im Zusammenhang mit dem Pulver zu vermeiden, ist ein statisches dissipatives Vakuum erforderlich. Dieses muss NFPA 652 konform sein.

Durch das Vakuum der Klasse II Division 2 kann ein Unternehmen mit noch höheren Anforderungen an Sicherheit den Schutz zusätzlich steigern. Dieser Kauf ist allerdings optional. Bitte kontaktiere unser Vertriebsteam für weitere Informationen. 

 

Formlabs Fuse 1 Industriestaubsauger

Nylon 12 - Pulver für starke, funktionelle Prototypen und Endanwendungsteile

Derzeit kann mit dem Fuse 1 das Material Nylon 11 und Nylon 12 gedruckt werden. Das Nylon 12 Pulver kann robuste, voll funktionsfähige Teile herstellen. Dabei hat es eine 30%ige Wiederholungsrate. Hierdurch ermöglicht der Werkstoff die Wiederverwendung von 70% des Materials. Du profitierst daher von geringeren Materialkosten, weniger Pulververschwendung und letztendlich mehr Druckvorgängen.

Nylon 11 ist ein leistungsstarkes Nylonmaterial auf Bio-Basis, welches sich durch seinen hohe Duktilität und Belastbarkeit auszeichnet. Das Material eignet sich optimal für funktionales Prototyping und die Kleinserienproduktion. 

*Weitere Materialien sind derzeit in Entwicklung. 

Auch bei komplexen Bauteilen und langlebigen Teilen mit minimaler Wasseraufnahme eignet sich das Nylon 12-Pulver durch seine hohe Zugfestigkeit, Dehnbarkeit und Umweltstabilität. Formlabs entwickelten das Nylon 12-Pulver speziell für den Fuse 1. Überzeuge dich von den beeindruckenden Eigenschaften, die Nylon 12 dir bietet!

Materialeigenschaften

Zugfestigkeit: 50 MPa

Zugmodul: 1850 MPa

Bruchdehnung (X/Y): 11 %

Formlabs Fuse 1 und 3D-MODEL Bauteile Nylon 12

Robust selbst unter Belastung

Die Nylonmaterialien sind ideal geeignet für statische, tragende oder materielle Teile. 

ZUGFESTIGKEIT 

Nylon 12: 50 mpa 

Nylon 11: 49 mpa

Enorm biegsam

Für biegsame Anwendungen sind die Nylonmaterialien optimal, da diese nicht plötzlich brechen und wieder zur Ursprungsform zurückkehren.

BRUCHDEHNUNG

NYLON 12: 11% Bruchdehnung

NYLON 11: 40% Bruchdehnung

Beständig gegenüber Hitze

Wenn dein Teil hitzebeständig sein muss oder deine Anwendung hohen Temperaturen ausgesetzt ist, ist der Einsatz von Nylon 11 und Nylon 12 optimal. 

WÄRME-FORMBESTÄNDIGKEIT

NYLON 12: 154°C bei 0.45 MPA

NYLON 11: 130°C bei 0.45 MPA

PreForm - Die 3D-Drucksoftware

Auch beim Formlabs Fuse 1 kannst Du, wie gewohnt, dein Modell in deiner vorhandenen CAD-Software erstellen. Danach kannst Du dein Modell als STL- oder OBJ-Datei in die intuitive PreForm Druckvorbereitungssoftware für automatisierte Druckeinstellungen hochladen. Preform berücksichtigt deine manuellen Verfeinerungen konkret nach Bedarf. Ebenfalls besitzt die PreForm Software erweiternde Einstellungen, Überwachungseigenschaften wie beispielsweise Live-Videos aus dem Druckbett. Diese sind für SLS-Drucker wie den Fuse 1 kompatibel. Mit PreForm kannst Du also in wenigen Minuten dein Modell für den Druck bereit machen.

Formlabs Serviceplan

Servicepläne - Exzellenter, schneller und zuverlässiger 3D-Druck-Kundenservice

Der Formlabs Pro Service Plan (PSP) sowie der Dental Service Plan (DSP) beinhalten eine auf deine Bedürfnisse zugeschnittene Videoschulung zu deiner Einarbeitung, einen Ersatz 3D-Drucker bei anfallenden Instandsetzungen und einen erstklassigen Kundenservice.

Spezifikationen des Formlabs Fuse 1

Formlabs Fuse 1 Einrichtung

Stelle den Formlabs Fuse 1 und Fuse Sift getrennt von Maschinen, die Staub, Späne oder anderen Schmutz produzieren, auf. Du benötigst eine Raumtemperatur von 18 -28 °C. Ein HAV/C-System, welches die warme Luft zum zirkulieren bringt, wird empfohlen. Das Nylonpulver sollte nicht in Kontakt mit Wasser kommen.

Ähnliche Produkte

Scroll to Top