Previous slide
Next slide

AMD Bodensee-Oberschwaben &
offizielle Eröffnung 3D-MODEL
Technologie- und Trainingszentrum Bad Waldsee

Event für 3D-Druck und 3D-Scannen in deiner Region

21. März 2024, 08:30 – 16:00 Uhr,
im Erwin Hymer Museum sowie 3D-MODEL Technologie- und Trainingszentrum Bad Waldsee

Wir laden dich herzlich zum großen Eröffnungsevent unseres Technologie-und Trainingszentrum in Bad Waldsee ein, welches in Verbindung mit 3D-MODELs etabliertem jährlichen Additive Manufacturing Day (AMD) Bodensee-Oberschwaben stattfindet.  

Direkt kostenlos anmelden

Anmeldeschluss ist der 13. März 2024.* 

Days
Hours
Minutes
Seconds

Die Teilnahme ist kostenlos. Die Anzahl der Teilnehmer ist limitiert.*

Eventdetails und Programm

Sei dabei, wenn wir die Türen zu einer neuen Ära öffnen und gemeinsam die ersten Schritte in eine aufregende Zukunft gehen und lerne gleichzeitig die neueste Generation von 3D-Druckern und 3D-Scannern beim AMD in Bad Waldsee kennen. Informiere dich bei Herstellervorträgen und Erfahrungsberichten aus der Praxis über die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der additiven Fertigung. Überzeuge dich vor Ort von der einfachen Bedienung moderner 3D-Drucker und 3D-Scanner sowie der hochwertigen Verarbeitung von 3D-gedruckten Bauteilen. Egal ob Einsteiger oder Profi, Prototyping oder Kleinserienfertigung, Industrie oder Medizintechnik: Lass dich von den Experten auf dem AMD individuell und kostenfrei zu den Einsatzmöglichkeiten in deiner Branche beraten. Wir freuen uns auf deine Teilnahme!

Vorteile des Eröffnungevents
und AMD für dich:

AMD Bodensee-Oberschwaben Zwischensessions

Beeindruckende Momente: AMD Bodensee-Oberschwaben -
Events im rückblick

EindrÜcke zum AMD Bodensee-Oberschwaben 2019

Im Jahr 2019 veranstaltete 3D-MODEL gemeinsam mit deren Partnern Markforged, Formlabs, 3D Systems und Artec 3D den ersten AMD Bodensee-Oberschwaben im Erwin Hymer Museum in Bad Waldsee. Über 70 Teilnehmer nahmen am Event teil. In nebenstehendem Video erhältst Du Eindrücke zum Event von 2019.

AMD Bodensee-Oberschwaben 2022 - Einblicke in das Event

Bereits zum zweiten Mal fand 2022 der Additive Manufacturing Day Bodensee-Oberschwaben im Erwin Hymer Museum in Bad Waldsee statt. Zahlreiche Teilnehmer informierten sich über die Einsatzmöglichkeiten von 3D-Druckern sowie 3D-Scannern und erhielten wertvolle Informationen von 3D-Druck- und 3D-Scan-Experten sowie -Anwendern. Einblicke in das Event, können dem nebenstehenden Video entnommen werden.

AMD Bodensee-Oberschwaben 2023 - Impressionen zum Event

Der 3. Additive Manufacturing Day Bodensee-Oberschwaben fand am 23. März 2023 im Erwin Hymer Museum in Bad Waldsee statt. Knapp 80 Teilnehmenden wurden die 3D-Druck- und 3D-Scan-Technologien durch Vorträge internationaler Hersteller sowie Kunden aus Industrie und Wissenschaft und Come Closer Sessions näher gebracht. Impressionen zum Event gibt es im Video.

Ablauf des AMD Bodensee-Oberschwaben 2024

Nachfolgend zeigen wir den Ablaufplan des AMD Bodensee-Oberschwaben 2024 auf:

vorträge von Herstellern und Anwendern im Erwin Hymer Museum

Eintreffen der Teilnehmer im Erwin Hymer Museum:
Robert-Bosch-Straße 7
88339 Bad Waldsee

Start mit Kaffee,Tee und Gebäck

Philipp Binkert, Geschäftsführer 3D-MODEL

Sergey Sukhovey, Chief Experience Officer Artec 3D

Martin Siegrist, Ex-Profi im Downhill Skateboarding und nun erfolgreicher Produktdesigner, setzt 3D-Scanning für innovative Lösungen ein. Sein 3D-Scanning-Service bietet präzise Analysen und Optimierungen von Produkten und ermöglicht kreative Projekte in unterschiedlichen Bereichen, wie zum Beispiel im Sport und der Kunst. Durch die Bewegungsfreiheit des kabellosen Artec Leo von Artec 3D eröffnen sich neue Dimensionen für schnelle und ortunabhängige Datenerfassung. Entdecke, wie Siegrist die Grenzen des Industriedesigns mit Leidenschaft und Präzision neu definiert.

Martin Siegrist, CEO Martin Siegrist Industrial Design

Zeit für Snacks und Getränke

Zeit für Snacks und Getränke

Das Unternehmen INFICON setzt den 3D-Druck im Fachbereich Production Engineering für den Bau von Anlagen und Lehren ein. Viele Teile, die vorher konventionell gefräst wurden, können nun additiv hergestellt werden. Ein großer Vorteil hierbei ist, dass der 3D-Druck die Produktion hochkomplexer Bauteile eröffnet, die mit herkömmlichen Methoden nicht umsetzbar waren. Erfahre wie INFICON mit der fortschrittlichen 3D-Druck-Technologie von Robotergreifern bis hin zu Pressluftpistolenhalterungen eine breite Palette von Bauteilen realisiert.

Christian Good, Dipl. Techniker HF, Konstrukteur Vacuum Control, Inficon AG

HoliMaker revolutioniert die Produktion von Kunststoffteilen mit der manuellen Spritzgießmaschine HoliPress. Diese ermöglicht Ingenieuren und Produktdesignern die schnelle Herstellung von Prototypen und limitierten Serien direkt am Arbeitsplatz. Lerne HoliPress ausführlich kennen und erfahre, wie 3d-gedruckte Spritzgusswerkzeuge den Prozess beschleunigen sowie maßgeschneiderte Lösungen bieten.

Udo Eckloff – HoliMaker DE/A

Come Closer Sessions im 3D-MODEL Technologie- und Trainingszentrum

Philipp Binkert, Geschäftsführer 3D-MODEL

Bevor wir mit unseren Come Closer Sessions starten, bei denen wir allen Teilnehmenden die verschiedenen 3D-Druck- sowie 3D-Scantechnologien und 3D-Druckmaterialien näherbringen, laden wir alle Teilnehmenden herzlich zu einem Mittagessen in unserem Technologie- und Trainingszentrum ein. Es erwartet euch eine Auswahl verschiedener köstlicher Pizzen.

Am AMD kannst Du auf verschiedene Technologien für äußerst komplexe Anwendungen gespannt sein. Nehme die Technologien SLA, SLS und FFF genauer unter die Lupe und lasse dir diese von unseren zertifizierten Experten direkt an den Maschinen erklären. Erfahre für welchen Anwendungsfall sich welche Technologie am besten eignet, welche Bauraumgrößen bei den jeweiligen Technologien vorhanden sind und wie groß die Vielfalt der Materialien jeder einzelnen Technologie ist. Details zu den Materialien werden im Come Closer „3D-Druckmaterialien im Fokus“ genaustens besprochen. Zudem erfährst Du wie einfach die Nachbearbeitung deiner Bauteile, beispielsweise mit dem Fuse Blast zur Reinigung und Politur und dem AMT PostPro SFX zur chemischen Glättung ist.

Du fragst dich, wie robust und belastbar 3D-gedruckte Bauteile wirklich sind? Wir zeigen dir anhand eines 3D-gedruckten Bauteils, welch massiven Belastungen 3D-Druckteile standhalten. Lass dich von den beeindruckenden Ergebnissen unserer Live-Demonstration überzeugen.

Für den 3D-Druck stehen zahlreiche Materialien in unterschiedlichen Formen, wie Filamenten, Resins und Pulver, zur Verfügung. Am AMD erhältst Du umfassende Informationen zu deren Eigenschaften und Einsatzbereichen. Vergleiche die Festigkeit und Oberflächenqualität verschiedener Musterteile und finde so das passende Material für dein Projekt. Du erhältst einen Überblick über die Druckzeiten und -kosten und siehst wie schnell dein Vorhaben umgesetzt werden kann.

Lerne am AMD die Möglichkeiten des 3D-Scannens ausführlich kennen. Wir zeigen dir welche Objektdimensionen 3D-Scanner abbilden können und wie vielfältig die Anwendungsgebiete in Bereichen wie dem Design, der Fertigung, Architektur, Medizin und vielen Weiteren, dadurch sind. Erlebe hautnah, wie Objekte mit höchster Genauigkeit innerhalb weniger Minuten gescannt und in detaillierte 3D-Modelle umgewandelt werden können. Wir bieten dir die Möglichkeit, live dabei zu sein, wenn wir einen 3D-Scan durchführen. Unsere Experten zeigen dir den gesamten Prozess vom Scannen bis zur digitalen Modellierung und stehen dir für Fragen und Erläuterungen zur Verfügung. Wir zeigen dir außerdem, wie Du mithilfe von pigmentlosen Scanningsprays auch bei anspruchsvollen Oberflächen stets exzellente Resultate erhältst. 

Direkt kostenlos anmelden

Anmeldeschluss ist der 13. März 2024.* 

Days
Hours
Minutes
Seconds

Die Teilnahme ist kostenlos. Die Anzahl der Teilnehmer ist limitiert.*

*Während der Veranstaltung werden fotografische bzw. filmische Dokumente (Aufnahmen) angefertigt. Wir weisen darauf hin, dass Du dich mit deiner Anmeldung und Zusage zur Veranstaltung mit der Veröffentlichung von Fotos und Filmaufnahmen, auf denen Du abgebildet bist, im Rahmen der Veranstaltung einverstanden erklärst. Wenn Du damit nicht einverstanden bist, wende dich bitte an Jana Lutz: jl@3d-model.com.

Kontakt für Rückfragen

Silvia Szesny Assistenz der Geschäftsleitung

Silvia Szesny
Assistenz der Geschäftsleitung
Tel.: +49 7524 46424 0
E-Mail: sz@3d-model.com

Scroll to Top