Fimpel Christiane und Binkert Philipp

christiane Fimpel und philipp binkert

betreiben den ersten 3D-Druckshop der Welt. Und vertreiben nebenbei nicht nur 3D-Industriedrucker, sondern auch solche für Otto Normalverbraucher.

Journal Stärkung Produktstandorte 201503

Dass eine Revolution bevorsteht, ist für die Kommunikationsexpertin und den Architekten klar. Die Frage sei nur, wie schnell…

Verwendbare Materialien der 3D-Drucker von 3D-MODEL

3D-MODEL bietet eine große Auswahl der verwendbaren Materialien für den 3D-Druck an, sodass jegliche Anwendung abgedeckt wird.

Für die Markforged 3D-Drucker gibt es Metall-Materialien wie 17-4 PH Edelstahl, Kupfer, Inconel 625, H13 Werkzeugstahl, D2 Werkzeugstahl und A2 Werkzeugstahl; Verbundwerkstoffe wie Onyx, Onyx FR, Onyx FR-A, Onyx ESD, Nylon, ULTEM™ 9085 Filament und Endlosfasern wie Kohlefaser, Kohlefaser FR-A, Kevlar, HSHT Glasfaser und Glasfaser.

Formlabs bietet in der Kategorie Standard Material Clear, White, Grey, Black, Color Kit und Draft Resin an. In der Kategorie Maschinenbau besteht die Materialauswahl zwischen Grey Pro und High Temp und in der Kategorie Rigid zwischen Rigid 10 K und Rigid 4000. Bezogen auf die Materialeigenschaften gibt es Tough & Durable Materialien wie Tough 2000, Tough 1500 und Durable und auch Flexible & Elastic Materialien wie Flexible 80A und Elastic 50A. Speziell für die Anwendung in der Zahnmedizin wurden die Materialien Model, Surgical Guide, Dental LT Clear, Castable Wax, Draft, Custom Tray, Temporary CB, Permanent Crown, Soft Tissue, IBT Resin und Digital Denture Resins entwickelt. Für den Formlabs Fuse 1 gibt es die Nylonmaterialien Nylon 12 und Nylon 11. Für die Anwendung zur Schmuckherstellung eignen sich die Materialien Castable Wax 40, Castable Wax, High Temp und Grey Resin. Des Weiteren bietet Formlabs Spezial-Kunstharze wie Keramiken, Rebound und ESD Resin an. Speziell für den medizinischen Gebrauch entwickelte Formlabs die Materialien BioMed Clear, BioMed Amber, Elastic, Tough 1500 und Clear Resin.

Die Materialien zum 3D-Druck mit 3DCERAM 3D-Druckern werden zunächst in Oxidkeramiken und Nichtoxidkeramiken unterschieden. Zu den Oxidkeramiken gehören Hydroxylapatit, Siliciumdioxid SIO2, TCP, Zirkondioxid, Silicore, Aluminiumoxid, Alumina Toughened Zirconia, Cordierite und Zircondioxid 8Y. Zu den Nichtoxidkeramiken gehört Aluminiumnitrid und Siliciumnitrid.

Mit großer Freude beraten wir dich jederzeit über die verschiedenen Produkte bei 3D-MODEL und gehen individuell auf deinen Anwendungsfall ein.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top