Sicherstellung qualitativ hochwertiger, präziser Produkte durch optimale Qualitätskontrolle mit Artec Eva innerhalb der Produktion

Qualitätskontrolle mit artec Eva

Herausforderung: Qualitätskontrolle mit Artec Eva zur Prüfung der Teilequalität, bereits während der Produktion. Der 3D-Scanner soll zudem für Aufnahmen abgenutzter Bauteile genutzt werden können, um diese zu restaurieren.
Verwendete Geräte und Softwares: Artec EvaArtec StudioGeomagic for SOLIDWORKS
Ergebnis: Bei der Überprüfung der Qualität und der Sicherstellung der Produktpräzision vertraut der Produktionsbetrieb auf Artec Eva.

Das Produktivität und Präzision das Fundament der Firmenideologie sein werden, verdeutlichte sich bereits, als die Bergbauspezialisten, aus Russland und Finnland, im Jahr 2017, die Firma „Element“ gründeten.

Mittlerweile ist die Anzahl der Angestellten, des internationalen Produzenten von Ersatzteilen für Bergbau sowie Baugewerbe auf 120 angestiegen – Von Russland bis China, von Finnland bis Kasachstan und von Osteuropa bis Skandinavien. Wie ein riesiges Netz erstreckt sich der Warenverkehr sowie die Geschäftsbeziehungen des Unternehmens. 

Qualitätskontrolle mit Artec Eva - Prozess

Obwohl Neuerungen und Expansionen das Unternehmen über die letzten Jahre begleitet haben, verwendete Element auch bei wachsender Größe immer die Scan-Technologie. Genutzt wurde vor allem der Artec Eva.

Für die Erstellung von rapiden, präzisen und texturierten Modellen ist der 3D-Scanner Artec Eva, welcher mit Strukturlicht arbeitet, optimal geeignet. Vor allem für das Scannen mittelgroßer Gegenstände und für hochauflösende, genaue Scans, sollte der 3D-Scanner Artec Eva verwendet werden.

Mit dem leichtgewichtigen 3D-Scanner können auch kompliziert zu scannende Objekte, mit glänzenden und schwarzen Oberflächen, hervorragend erfasst werden. Zum Einsatz kommt Artec Eva in den verschiedensten Branchen – von der Automobilindustrie bis in den medizinischen Bereich sowie für viele Anwendungen, von Reverse Engineering bis hin zu Überprüfung der Qualität.

Scan-Techniker Alexander Slatvickiy betonte, dass die Einführung in den Artec Eva zügig und ohne Probleme stattfand, gerade aufgrund der leichten Handhabung der Software Artec Studio. Bereits nach zwei Trainingstagen konnte Slatvickiy eigenständig 3D-Scans durchführen. Laut dem Produktionsleiter Sergey Kolesnikov wird der 3D-Scanner hauptsächlich für die Prüfung der Qualität eingesetzt.

Einer der essenziellen Maschinentypen, der im Bergbau und in der Erzaufbereitung gebraucht wird, ist der Kegelbrecher, dessen Außenseite exakt ausgemessen werden muss. Dieser Prozess des Ausmessens wird mit dem 3D-Scanner durchgeführt, um die Messgenauigkeit sicherzustellen. Der Mantel der Maschinen besteht aus Manganstahl und wird im Sandgussverfahren produziert. 

Qualitätskontrolle mit Artec Eva im Einsatz

Der Produktionsprozess erstreckt sich normalerweise über mehrere Wochen. Zur Qualitätskontrolle werden, sobald die Teile fertig sind, ein paar Muster entnommen. Nach Slatvickiy wird im ersten Schritt die komplette Oberfläche des Produkts mittels Artec Eva gescannt. Durch Artec Studio würden
dabei mit höchster Sicherheit keine Oberflächen ausgelassen, da diese zeitgleich in der Software abgebildet werden.

Daraufhin erfolgt die Erstellung eines Polygonmodells in Artec Studio. Im nächsten Arbeitsschritt werden nicht benötigte Oberflächen, welche nicht zum Bauteil gehören, mittels der Algorithmen Global Registration und Merging entfernt sowie Werkzeuge zur Generierung eines STL-Oberflächenmodells eingefügt. Danach wird das Modell zur Überprüfung der Qualität in Geomagic for SOLIDWORKS übertragen. Das Modell wird mit schon verfügbaren Originalteil-Modellen oder höchst präzisen Zeichnungen abgeglichen.

Für die Umsetzung des Abgleichs stellt Geomagic ein Abweichungsanalyse-Werkzeug zur Verfügung, welches die Abweichungen polygonaler Modelle vom Nennprofil veranschaulicht. Außerdem verwendet wird Orient Mesh, das gewährleistet, dass die Grundebenen des polygonalen Modells der CAD-Datei entsprechen. Von der Verarbeitung und der Modellierung bis zum abschließenden Abgleich dauert es maximal vier Stunden, manchmal sogar weniger als 30 Minuten. 

Für diese Erfüllung hoher Qualitätsstandards (ISO 9001) müssen zwei Arten von Problemen berücksichtigt werden: Zum einen weniger akute Probleme, die auch nach der Herstellung korrigiert werden können, als auch sehr kritische Probleme wie zu unpräzise Teile.

Wenn der Scan-Bericht auf problematische Fehler hinweist, lehnt das Unternehmen die Teile direkt ab, versicherte Kolesnikov. Laut Kolesnikov besitzt das Unternehmen normalerweise die Möglichkeit, einige Änderungen durchzuführen, um die weniger akuten Probleme in Kooperation mit deren Lieferanten zu eliminieren. 

Qualitätskontrolle mit Artec Eva Resultat

Nach Kolesnikov benötigt das Unternehmen eine Messgenauigkeit mit Abweichungen von höchstens 0,0001 Prozent um diese Standards einzuhalten. Dies bedeutet, dass bei einem Durchmesser von 1000 mm, weniger als 0,1mm Spielraum für Fehler vorhanden sei. Außerdem wird Artec Eva auch zum Scannen verschlissener Kundenteile verwendet, um diese genaustens zu rekonstruieren.

Nicht nur die Funktionen des 3D-Scanners überzeugen die Techniker des Unternehmens Element, sondern auch die Anwenderfreundlichkeit und Präzision. Außerdem lobte Slatvickiy, den Aku des 3D-Scanners und stellte die Software Artec Studio als sehr komfortabel dar. Abschließend zieht Shestakoy als Fazit, dass Qualitätskontrolle mit Artec Eva dem Unternehmen Element dabei geholfen hat, Kunden stets hohe Qualität zu garantieren und zeitgleich Logistikkosten, beispielsweise durch Rücksendungen, zu reduzieren.

Artec Eva 3D-Scanner
Geomagic für Solidworks Software

Weitere 3D-Scanner für deine Anwendungen

Die 3D-Scanner von Artec 3D eignen sich neben dem Einsatz in der Qualitätsprüfung noch für verschiedenste weitere Awendungen, wie beispielsweise das Reverse Engineering. Für hochwertige 3D-Scans zur Optimierung deiner Anwendung kannst Du neben dem von Element genutzen Artec Eva noch weitere 3D-Scanner nutzen.  Die handgeführten 3D-Scanner Artec Space Spider sowie  Artec Eva Lite, machen den Scanvorgang intuitiv und lassen Anwender verschiedenster Kenntnisstufen hochwertige 3D-Modelle erzeugen. Der Langstreckenscanner Artec Ray sowie der Desktopscanner Artec Micro ermöglichen es, weit entfernte sowie sehr kleine Objekte detailliert zu erfassen ein 3D-Modell daraus zu entwickeln.

Bist du unentschlossen, welcher 3D-Scanner optimal für deine Awendung ist? Unsere Experten stehen dir bei Anforderungsdefinition und Auswahl zur seite, um die perfekte Lösung für dein Projekt zu definieren! 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top