Reduzierung Von Ausfallzeiten Durch die Verwendung des Formlabs Fuse 1 Bei Tessy Plastics

Reduzierung Von Ausfallzeiten Durch die Verwendung des Formlabs Fuse 1 Bei Tessy Plastics

Wie das Unternehmen Tessy Plastics mit dem Formlabs Fuse 1 3D-Drucker Ausfallszeiten in ihrer Produktion enorm reduzieren konnte, erfährst Du in dem Erfahrungsbericht zum SLS-3D-Druck. 

Tessy Plastics produziert maßgefertigte Spritzgussteile für die Medizin, die Pharmazie, die Diagnostik und den Konsumsektor. Ein spezieller Entwicklungsingenieur bei Tessy Plastics ist dafür zuständig, Verbesserungen in den Projektergebnissen durch die additive Fertigung zu erzielen. Dazu verwendet er Fertigungswerkzeuge und eine Flotte aus 3D-Druckern. Erst vor kurzem erweiterte Tessy Plastics seine Fertigungskapazitäten um den Formlabs Fuse 1 3D-Drucker. Dieser preiswerte 3D-Drucker verwendet die 3D-Drucktechnologie des selektiven Lasersinterns. Der SLS-3D-Drucker kam bei Tessy Plastics erstmal zum Einsatz, um fertigungsbereite und funktionsfähige Prototypen für komplexe Anforderungen herzustellen. Als diese Prototypen von vergleichbaren FDM- und SLA-3D-Druckern gefertigt wurden, konnten sie nicht die Qualitätsanforderungen erfüllen. Die Prototypen aus dem Formlabs Fuse 1 SLS-3D-Drucker übertrafen die Anforderungen jedoch. 

Ein weiterer Aufgabenbereich des Formlabs Fuse 1 bei Tessy Plastics war die Produktion von leistungsstarken Ersatzteilen für Fertigungsmaschinen. Durch den 3D-Druck dieser Teile mit dem effizienten Formlabs Fuse 1 konnte die Benutzerzeit der Maschinen erweitert werden. Dies liegt an den qualitativen Nylonmaterialien, die der Formlabs Fuse 1 verwendet. Die drei unterschiedlichen Nylonmaterialien Nylon 11, Nylon 12 und Nylon GF bieten ideale Materialeigenschaften für deine Anwendung. Ebenfalls bietet der beliebte SLS-3D-Drucker eine höhere Flexibilität und mit ihm kann auf Outsourcing verzichtet werden. Somit wird auch wertvolle Zeit bei der Entwicklung und Umsetzung von Prototypen eingespart. Der Formlabs Fuse 1 eignet sich zusammen mit der integrierten Nachbearbeitungsstation Formlabs Fuse Sift ideal zur Fertigung auf Industrieniveau im eigenen Unternehmen. Auch die niedrigen Stückkosten der Teile und der niedrige Preis des 3D-Druckers machen die Verwendung des Formlabs Fuse 1 attraktiv und wettbewerbstauglich.

 

Erfahre jetzt, wie genau Tessy Plastics den Formlabs Fuse 1 eingesetzt hat und davon profitiert in dem Erfahrungsbericht.

Standard-Synchronriemenrolle

Produkte von 3D-MODEL

Die Formlabs 3D-Drucker drucken allesamt mit Kunststoffmaterialien. Dabei sind die 3D-Drucker in den SLS 3D-Drucker Formlabs Fuse 1 und die SLA 3D-Drucker Formlabs Form 3+Formlabs Form 3B+Formlabs Form 3L und Formlabs Form 3BL zu unterscheiden.

Neben den Kunststoff 3D-Druckern Markforged FX20Markforged X3Markforged X5Markforged X7Markforged Onyx OneMarkforged Onyx Pro und Markforged Mark Two von Markforged hat 3D-MODEL auch den Markforged Metal X für den 3D-Druck von Metallen im Angebot.

Des Weiteren besteht auch die Auswahl von diversen Keramik 3D-Drucker von 3DCERAM. Diese sind die 3D-Drucker 3DCERAM C100 EASY FAB3DCERAM C100 EASY LAB3DCERAM C900 FLEX3DCERAM C900 Hybrid und 3DCERAM C3600 ULTIMATE

Besonders beliebt sind auch die 3D-Scannern von Artec 3D, die mit ihrer außerordentlich hohen Scanqualität überzeugen. 

Du möchtest weitere Informationen zum 3D-Druck mit Kunststoff erhalten oder hast Fragen zu den Einsatzmöglichkeiten in deinem Unternehmen? Dann kontaktiere uns gerne, wir beraten dich kostenlos und freuen uns auf deine Anfrage! 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top