DIE VOLLKOMMENSTE LÖSUNG FÜR DEN 3D-METALLDRUCK

Mit dem MetalX 3D-Drucksystem erhalten Sie ein System, was Sie vom Design bis hin zur Fertigstellung von Teilen aus Metall begleitet. Lernen Sie eine völlig neue Fertigungslösung kennen, wie Sie sie noch nie zuvor erlebt haben.

DEUTLICHE KOSTENERSPARNIS

Mit dem Metal X aus dem Hause Markforged produzieren Sie Ihre Metalladditive bis zu zehn Mal günstiger als andere Technologien. Im Vergleich zu herkömmlichen Technologien in der Fertigung ist der Metal X sogar bis zu 100 mal günstiger.                                                                                                                   

NOCH KOMFORTABLER

Stellen Sie Ihre Erzeugnisse aus Metall jetzt auf noch einfachere und bedienerfreundliche Art und Weise her: Die Software zur Druckerverwaltung des MetalX beruht auf einem Cloud-System. Komfortabel ist außerdem der eingebaute Touchscreen sowie die Option, das Material automatisch zu verfolgen. 

Maschinengröße   575 x 467 x 1120mm

Bauvolumen         300 x 220 x 180mm

Gewicht              75Kg / 165lbs       

Druckprozess
Continuous Fiber Reinforcement (CFR)
————————————————————–
Z Layer Auflösung
50 μm – 125 μm
————————————————————–
Materialien
Composite Base Filaments, Continuous Fibers
————————————————————–
Interne Bauteilgeometrie
Geschlossenzellige Füllung mit durchgehender Faser
————————————————————–
Drucktisch
Präzisionsgeschliffener Verbundwerkstoff

DER NEUE MARKFORGED METAL X

Der MetalX ist die neueste Innovation aus dem Hause Markforged. Bereits in 4. Generation beruht das System auf der bewährten 3D-Composite Technologie, verbunden mit vielen Neuerungen. So wurden beispielsweise Risiken, was die Sicherheit anbelangt, vollständig beseitigt. Der Druck von Metallpulver ist nun in einer Kunststoffmatrix gebunden. Außerdem wurden neue Technologien verbaut, die sowohl Gewicht als auch Kosten der Fertigteile reduzieren sollen, wie beispielsweise die Möglichkeit, geschlossene Zellen zu schließen.

Bauvolumen: 300 x 220 x 180mm

Schichthöhe:  50um

Maschinen für die Nachbearbeitung

Der Markforged Sinter-1 ist ein Ofen mit höchster Leistung und bester Qualität und eignet sich somit optimal für die Fertigung von Kleinserien. Langjährige Entwicklung und 30 Jahre MIM-Technologie (Metal Injection Moulding) machen den Sinter-1 von Markforged zu einem bewährten und absolut verlässlichen Ofen, welcher auch noch ein attraktives Preis-Leistungsverhältnis bietet. Die aktive Heißzone des Sinter-1 von 4.760 Kubikzentimetern macht es möglich, dass die gewaschenen Teile in nur 26 Stunden ihre finale Metallform annehmen.

Sinterarbeitslast 3.020 Kubikzentimeter

Spitzentemperatur 1.300 Grad Celsius

Der Sinter-2 ist mit einer größeren aktiven Heißzone von 19.644 Kubikzentimetern ausgestattet. Damit eignet sich die Maschine ausgezeichnet für Serienproduktionen im mittleren Bereich sowie etwas größere Erzeugnisse. Mit dem Sinter-2 erzeugen Sie absolut reine Teile aus Metall dank einer Sinter-Technologie mit einer kohlenstofffreien Retorte. Dieser starke Ofen verfügt über eine spezielle Schnellkühltechnologie, so dass es für ihn problemlos möglich ist, die komplette Bandbreite von handelsüblichen Metallen in nur 30 Stunden vom gewaschenen Zustand hin zu dichten Metallteilen zu verwandeln.

Sinterarbeitslast: 12.135 Kubikzentimeter

Spitzentemperatur: 1. 300 Grad Celsius

Der Markforged Wash-1 taucht den „grünen Teil“ in eine spezielle Flüssigkeit ein, die das primäre Bindematerial beseitigt. Dabei bleibt ein Teil halbporös, das restliche Bindemittel kann während des Sintervorgangs problemlos abbrennen. so dass das verbleibende Bindemittel während des Sinterns leicht abbrennen kann. Somit gelingt es Ihnen, Ihren Sinterofen immer sauber zu halten und das Metallteil wird in Zuge dessen ebenfalls gereinigt.  

Waschvolumen: 18.356 Kubikzentimeter

Metall

17-4 Edelstahl

Kupfer

Inconel 625

H13 Werkzeugstahl

A2 und D2 Werkzeugstahl

NEUE METHODIK DER HERSTELLUNG

Lernen Sie mit ADAM (Atomic Diffusion Additive Manufacturing) eine völlig neue Art und Weise bei der Herstellung von Metallteilen kennen, welche bewährte Methoden aus dem 3D-Druck mit dem Spritzguss aus Metall verbindet.

SIE DESIGNEN SELBST

Designen Sie Ihre Teile in CAD, laden Sie im Anschluss daran einfach Ihre STL-Datei hoch und wählen Sie aus einem der zahlreichen Metalle das für Sie Passende aus. Den Rest überimmt die Eiger Software, und unterstützt Sie beim Drucken des richtigen Teiles auf einfache Art und Weise. 

DER DRUCK

Metal X sorgt dafür, dass das im Kunststoff gebunden Metallpulver Schicht für Schicht die Form Ihres Teiles annimmt.  Außerdem werden die Teile zunächst automatisch vergrößert, damit das  Schrumpfen, welches  während des Sinterprozesses erfolgt, wieder ausgeglichen wird. 

DAS SINTERN

Nach dem Druck durchlaufen die gedruckten Teile eine Waschphase, damit das Bindemittel entfernt werden kann. Im Anschluß daran werden diese in einem Ofen gesintert, und in Folge dessen schmilzt das Metallpulver hin zu einem festen Metall.                                                         

DIE FERTIGEN TEILE

Die nun fertig erzeugten Teile bestehen zur Gänze aus reinem Metall. Sie können nun bearbeitet und behandelt werden wie herkömmliche Metallteile auch. Selbstverständlich weisen diese dieselbe Stabilität auf.                                                                                                                                   

Wählen Sie aus einer umfangreichen Palette Ihr gewünschtes Material aus

17-4 PH Rostfreier Stahl

Der 17-4 PH Edelstahl kombiniert hohe Festigkeit, Korrosionsbeständigkeit und Härte und ist daher in der Luft- und Raumfahrt-, Medizin- und Erdölindustrie weit verbreitet. Oftmals findet es auch Einsatz bei Montagevorrichtungen und Werkzeugen auf unseren 3D-Druckern der Industrieserie.

Kupfer

Reines Kupfer, welches über eine ausgezeichnete thermische und elektrische Leitfähigkeit verfügt. Kupfer ist normalerweise schwierig, zeitaufwändig und teuer in der Herstellung mit herkömmlichen Methoden. Der 3D-Druck ermöglicht es Ihnen, geometrisch komplexe Kupferteile in einem einfachen Arbeitsablauf zu drucken. Markforged bietet reines Kupfer an: 99,8 Cu nach Gewicht.

Inconel 625

Markforged Inconel 625 ist eine Nickel-Chrom-Legierung, welche sehr beständig gegenüber Korrosion und hohen Temperaturen ist.  Die Teile, die mit Inconel 625 gedruckt werden, sind deutlich einfacher herzustellen als mit herkömmlichen Herstellungsmethoden. Dies ermöglicht Ihnen, auf einfache Art und Weise funktionelle Prototypen und  Funktionsteile herzustellen für harte Umgebungen.

H13 Werkzeugstahl

H13 ist ein Warmarbeitsstahl, der häufig in Druckguss- und Werkzeuganwendungen verwendet wird. Mit Chrom, Molybdän und Vanadium legiert, ist es bekannt für seine Festigkeit und Beständigkeit gegenüber einem Wärmeschock.

A2 Werkzeugstahl

A2 ist ein kaltbearbeiteter Werkzeugstahl, welcher auf dem Markforged Metal X gedruckt werden kann. Dabei findet A2 häufig Anwendung für Werkzeuge und Vorrichtungen sowie in Formen- und Formenwerkstätten, da es harte Kanten bietet und zudem auch noch verschleißfest ist.

D2 Werkzeugstahl

Der Markforged D2-Werkzeugstahl kann wärmebehandelt werden, um die Härte und Haltbarkeit auf ein Optimum zu erhöhen. Markforged empfiehlt Ihnen die Wärmebehandlung von D2-Werkzeugstahl, um die Materialeigenschaften zu optimieren. Er kann jedoch auch im gesinterten Zustand verwendet werden. Erhitzen Sie das D2-Werkzeugstahlteil in einem Standardofen (ohne Vakuum) auf 1000 °C. Halten Sie das Teil 30-45 Minuten lang auf Temperatur. Das Teil wird zum Abschrecken auf unter 65 °C gehalten. Temperieren Sie das Teil aus Markforged D2-Werkzeugstahl in einem Standardofen. Erhitzen Sie das Teil für jede Temperierung auf 200 °C und temperieren Sie es 30 Minuten lang. Bei doppeltem Temperieren lassen Sie das Teil zwischen den Vorgängen auf Raumtemperatur abkühlen.

EIGER - DIE FÜHRENDE SOFTWARE FÜR 3D-DRUCKER

Eiger ist weltweit die führende und innovativste 3D-Drucksoftware. Automatische Updates sorgen dafür, dass Sie immer mit der neuesten Version arbeiten. Außerdem profitieren Sie mit Eiger von einem Echtzeit- Flottenmanagement oder einer cloudbasierten Zusammenarbeit. Eiger ermöglicht es Ihnen außerdem, Kunststoff-, Metall- und Verbundteile einfach von Ihrem Browser auf Ihrem 3D-Drucker zu drucken. Vereinfachen Sie Ihre Produktion mit Eiger, die Software, die eigens hierfür entwickelt wurde.

Case Study

Der Metal X macht den Unterschied, wie Unternehmen in Zukunft ihre Bauteile entwerfen werden – Der Maschinenpreis liegt unter der 100 Tausend Dollar Marke

Read More

Ähnliche Produkte:

Scroll to Top