FERTIGUNG MIT 3D-DRUCK – Arbeitsabläufe verbessern und Schwierigkeiten erfolgreich bewältigen

Führende Unternehmen in zahlreichen Branchen wie der Luft- und Raumfahrt, der Automobilindustrie, der Kosumgüter oder der Medizintechnik verwenden Tools für eine digitale Produktion, um somit in der Industrie 4.0 erfolgreich zu sein. Eines dieser Tools ist der 3D-Druck als ein Katalysator für Effizienz. Der 3D-Druck ermöglicht es unter anderem Lieferketten zu verkleinern, die Fertigung zu optimieren und die Markteinführung eines Produktes zu verschnellern, wodurch man nicht nur von einer enormen Kosteneinsparung profitiert, sondern auch die Durchlaufzeiten um Wochen beziehungsweise sogar Monate kürzer werden.

Wertschöpfung auf der ganzen Lieferkette

Durch die technischen Innovationen im 3D-Druck werden immer mehr Anwendungsmöglichkeiten des 3D-Drucks in der Fertigung gefunden. Mithilfe von leistungsstarken Desktop 3D-Druckern sowie robusten Materialien können exakt genaue und funktionstüchtige 3D-gedruckte Teile produziert werden. Diese können anstatt Fertigteile verwendet werden und halten den hohen Anforderungen der Produktionshalle stand.

1. Endverbraucherteile

Reduziere Prozessschritte in der Produktion, deren Kosten- und Zeitaufwand hoch ist, und ergründe neue Möglichkeiten für ihr Unternehmen.

2. Produktionswerkzeuge

Reduziere Kosten und Durchlaufzeiten enorm, optimiere die operative Flexibilität und erstelle spezielle robuste Werkzeuge.

3. Vorproduktion

Verschnellere die Wiederholung, verkürze Feedbackschleifen und validiere Teilentwürfe und deren Herstellbarkeit.

1. 3D-Druck integriert in die Produktion

Mit der Technologie des 3D-Drucks besitzt man zahlreiche Vorteile in den Arbeitsprozessen der Fertigung. Man profitiert von einer schnelleren Produktion der Prototypen, minimierten Durchlaufzeiten sowie von geringeren Kosten als bei externer Werkzeugproduktion.

Vorproduktion

3D-Druck im eigenen Unternehmen ermöglicht es Wiederholungen zu verschnellern, Kosten zu verringern, Feedback-Schleifen zu straffen und das Teiledesign sowie die Produzierbarkeit zu validieren, um mögliche Verzögerungen in der Lieferkette auszuschließen.

Aftermarket LED-Lichtleiste von Holley, gedruckt in Grey Resin

Funktionaler Prototyp eines Holz-feuchtemessgerät, gedruckt in Black Resin und Flexible Resin.

RAPID PROTOTYPING

Verwende fortschrittliche Materialien, um Konzepte zu probieren, Anforderungen zu kommunizieren und Designs für die Produzierbarkeit zu validieren. Produziere kleine Chargen oder individuelle Kundenlösungen für umfassende Feldtests und interne Tests, bevor du in teure Herstellungswerkzeuge investierst.

Kommunikationsmodell gedruckt in Grey Resin                                                               

KOMMUNIKATIONSMODELLE

Die kleinen Feinheiten von zweidimensionalen Zeichnungen können besser dargestellt werden in physischen Modellen. Somit wird das Auftreten von Fehlern und Missverständnissen gesenkt. Um Punkte wie den Werkzeugzugang, die Mindestradien und die Zahl der erforderlichen Arbeitsschritte im Design for Manufacturability (DFM) richtig zu kommunizieren, kann der 3D-Druck als Hilfsmittel verwendet werden.

Validierung der Produktion                                                                                                       

FERTIGUNGSVALIDIERUNG

Benutze funktionale Prototypen aus dem 3D-Drucker dazu Produktionsstraßen schnell zu konfigurieren, die Ergonomie von Vorrichtungen zu beurteilen und Automatisierungsprozesse zu kalibrieren. Funktionale Prototypen dienen optimal als Ersatz für hochwertige Teile oder Unterbaugruppen, die möglicherweise sehr empfindlich oder verloren gehen können. Mitarbeiter können mit dem günstigeren Funktionsprototypen geschult werden und Maschineneinstellungen einfügen, ohne dabei das echte Produkt zu verwenden.

„3D-Druck ist ein unbezahlbares Werkzeug für uns geworden. Es hört sich an wie ein Klischee, aber er hilft uns allen dabei, über den Tellerrand zu schauen.“

GUIDO JACQUES

Vice President of Operations

A&M Tool and Design

2. PRODUKTIONSWERKZEUGE

Hole die schnelle, kosteneffiziente Produktion von Vorrichtungen und Werkzeuge in das eigene Unternehmen zurück und vermeide tage- bzw. wochenlange Durchlaufzeiten, optimiere die operative Flexibilität und minimiere deine Kosten erheblich.

Vorrichtungen

Verringere deine Kosten und erhöhe deine Flexibilität, indem du den Vorrichtungsbau zurück in dein Unternehmen holst. Mit dem 3D-Druck im eigenen Unternehmen entfallen Mindestbestellmengen sowie die Programmierung der Werkzeugwege. Die Materialvielfalt ist sehr groß und die Ausrüstungskosten sind äußerst gering. Optimiere stets deine Produkte und reagiere schnell und effektiv auf Probleme in der Produktionslinie mit Vorrichtungen, welche die Montage oder die QS-Prozesse optimieren.

Individuelle Einspannvorrichtung, gedruckt mit Tough Resin

Werkzeuge

Produziere Werkzeuge nach Maß, welche den Anforderungen der Produktionshalle trotzen und dich dabei unterstützen die größten Produktionsherausforderungen zu bewältigen. Validiere Produktionsprozesse, bewältige DFM-Probleme und steigere deine Flexibilität, indem du Werkzeuge für vielerlei Anwendungen direkt 3d-druckst.

USB-Spritzgussform, gedruckt mit High Temp Resin

"Durch die Abgabe an traditionelle Lösungsanbieter für Bearbeitung hatten wir sechs weitere Wochen mit dem Produktionsbeginn warten müssen. Dank 3D-Druck sind wir in der Lage einfach das gleiche Design heranzuziehen und es an den Drucker zu senden, sodass es bereits am nächsten Morgen fertig ist."

CHRISTIAN JOEBSTL

Process Engineer

Pankl Racing Systems

3. Fertige Teile

Es spielt keine Rolle, ob wir folgendes am Beispiel einer Gießerei oder eines Fortune-500-Unternehmens präsentieren, denn 3D-Druckteile verringern Produktionsschritte mit hohem Zeit- und Kostenaufwand und eröffnen neue Möglichkeiten für dein Unternehmen durch den Gewinn an Flexibilität und kosteneffizierter Personalisierung.

Das Muster auf der linken Seite wurde in Grey Resin gedruckt. Auf der rechten Seite ist der fertige Aluminiumguss aus einer offenen Sandform zu sehen.                                                                              

METALLGUSS

Präzise 3D-Druckteile aus Polymeren sind optimal verwendbar für Gussprozesse zur Produktion von Metallteilen. Dabei bieten sie den Vorteil, dass sie geringe Kosten, eine umfangreichere Designfreiheit und einen reduzierten Zeitaufwand haben als bei traditionellen Fertigungsmethoden. Gießereien auf dem gesamten Globus verwenden 3D-Druck für die Modelle des Feingusses, Formen für Wachsspritzen und Modelle des Sandgusses.

Das links zu sehende Endstück eines Roboterfingers wurde in Black Resin gedruckt und hergestellt in Formen, die mit Clear Resin gedruckt wurden. Der rechts zu sehende Fingerprototryp wurde in Flexible Resin gedruckt.

KLEINSERIENFERTIGUNG

Die Kleinserienproduktion mithilfe des 3D-Drucks ermöglicht die Flexibilität, Designs ohne hohe Werkzeugkosten zu verändern, und ist eine kosteneffiziente Alternative für die Produktion von funktionsbereiten Teilen in Zehner- und Hunderterserien dar.

 

 

Thermoform für Rasierer, gedruckt mit High Temp Resin

FORMBAU

Probiere das Formdesign aus, bevor du in teure Werkzeuge investierst. Stelle funktionsfähige Formen für Duro- und Thermoplaste mit dem 3D-Drucker her. Dabei können Materialien verwendet werden, die robust genug für Spritzgießen, Umspritzen und Gießen von Teilen in Kleinserie.

maßgeschneiderte Sprint-Spikes

KLEINSERIENPRODUKTION

Benutze anstelle von teuren Werkzeugen ganz einfach den 3D-Druck, um unterschiedliche schwierige Design zu produzieren ohne dabei extra Zeit, Energie oder Material aufzuwenden. 3D-Druckprodukte, die automatisiert sind, unterstützen die Skalierung individueller Produkte für den Massenmarkt. Somit können beispielsweise individuelle Modelle für Patienten in der Medizin bis hin zu Konsumgütern wie Schuhen, Zahnprothesen und Ohrhörern.

„Wir sind bei der Anwendung von 3D-Drucktechnologie seit vielen Jahren ein Marktführer. Wir waren der erste Hersteller, der unseren professionellen Läufern maßgeschneiderte Spike-Platten bereitstellte, und wir haben die Technologie mittlerweile bei anderen Sportarten eingesetzt. Wir freuen uns jetzt darauf, diese Technologie dem Konsumenten zugänglich zu machen, um die sportliche Leistung weiter zu steigern.“

ROB DEMARTINI
New Balance President
and CEO

Auch du möchtest zur agilen Fertigung wechseln?

Mit Formlabs Factory Solutions können Kunden ihre Produktion nun selber skalieren. Formlabs Factory Solutions stellt dabei eine individualisierte additive Produktionslösung dar mit der die Produktion nach den eigenen Bedürfnissen gestaltet werden kann. Gestaltet wird die Produktion mit benutzerfreundlichen Werkzeugen, transparenter Preisgestaltung sowie bewährten Prozessschritten.

KOSTENVERGLEICH

Das Unternehmen Pankl Racing Systems verringerte seine Vorlaufzeit und seine Kosten durch Vorrichtungen aus dem 3D-Drucker enorm.

3D-Druck

CNC

5 – 9 Stunden 

48x schneller

8€ – 25€

12x günstiger

2 – 3 Wochen

 

40€ – 300€

Mit einem 3D-Drucker vom Prototyp bis hin zum Produkt!

Ingenieure können mit den verwenderfreundlichen, industriefähigen Desktop-3D-Druckern wie dem Formlabs Form 3 und dem Form 3L schnell und erfolgreich 3D-Teile drucken. Dabei geht weder Zeit noch Geld bei Wartung oder Fehlerkorrektion verloren. Formlabs stellt leistungsstarke 3D-Drucker mit branchenführender Hardware, benutzerfreundliche Software sowie eine fortschrittliche Materialpalette her, die dich auf dem Weg von der Produktion der Protorypen bis zur Produktion des Produkts begleiten.

Scroll to Top