Luft- und Raumfahrt

Im Bereich Luft- und Raumfahrt spielt Gewichtsreduktion eine zentrale Rolle. 3D-Druck Technologie ermöglicht es Herstellern, leichte optische Instrumente, wie beispielsweise Satelliten-Spiegel, zu produzieren. Durch die additive Fertigung wird dabei ein bisher nicht umsetzbarer Grad an Gewichtsminimierung ermöglicht.

Um den großen Bedarf an solchen Spiegeln zu decken, hat 3DCeram mit dem C3600 Ultimate einen großen, leistungsstarken 3D-Drucker entwickelt, welcher über das derzeit am Markt größte Druckbrett (600x600x300 mm) verfügt.

Das Hauptziel in Luft- und Raumfahrt liegt in der Herstellung von Ausrüstung mit hoher Qualität und Leistung. 

Die Entwicklung von hochleistungsfähigen High-Tech-Anwendungen, beispielsweise optischen Geräte, Messinstrumente oder Satelliten, kann dabei durch die Charakteristiken keramischer Werkstoffe bei gleichzeitiger Reduktion von Kosten und Entwicklungszeiträumen optimiert werden. 

Keramiken zeichnen sich durch hervorragende physische und chemische Charakteristiken wie, hohe Widerstandskraft, Isolationsfähigkeit oder Korrosionsfestigkeit aus.

Ein Limitierender Faktor für die effiziente Verwendung von Keramik sind herkömmliche Herstellungsmittel, welche nur die Erzeugung massiver Teile mit eingeschränkter Belastbarkeit ermöglichen.

Um einen optimalen Kundenservice zu gewährleisten, hat 3DCeram das individualisierbare Kundendienst-Paket 3D-AIM entwickelt.

Mit 3D-AIM sollen Kunden der Verteidigungsindustrie sowie der Luft- und Raumfahrt im Entwicklungs- und Fertigungsprozess unterstützt werden. Dies wird durch die detaillierte Berücksichtigung aller Anforderungen der zu erstellenden Anwendung über den gesamte Entwicklungszeitraum erreicht. 

Der Fokus wird dabei vor allem auf wirtschaftliche und technische Vorteile der additiven Fertigung mit Keramik-Materilalien gelegt wird. So sollen Kunden und Betriebe mit Chancen und Möglichkeiten des 3D-Drucks sensibilisiert werden.

Scroll to Top