CH - Case Study zum Thema Flächenrückführung, Reverse Engineering

Mehrere Wochen an Arbeit an nur einem Tag erledigen können? Das wünschen wir uns doch alle manchmal. – Der Artec Eva 3D-Scanner und das Geomagic für Solidworks Programm mit Add-in Xtract3D lässt diesen Traum jedoch jetzt wahr werden.

In dieser Case Study wird dargelegt, wie der Artec Eva 3D-Scanner den Arbeitsalltag in bestimmten Unternehmen von Grund auf revolutionieren kann und so für mehr Arbeitsvolumen und einen bekanntmachend hohen Qualitätsstandard sorgt.

Folgende Geräte kamen zum Einsatz: Artec Eva, Geomagic für SOLIDWORKS, Xtract3D

Problemstellung: Ein britisches Unternehmen, dass sich mit dem Nachbau exklusiver alter Fahrzeugteile beschäftigt, sucht nach einer Lösung seinen Arbeitsablauf zu optimieren. Bisher wurde dort alles von Hand gemacht. Das heißt, die Teile der Kunden mussten zuerst nachgezeichnet werden. Anschließend wurden Prototypen erstellt. Diese mussten in wiederholenden Vorgängen getestet werden, da die Teile durch das Nachzeichnen von Hand mit einem gewissen Grad an Ungenauigkeit verbunden sind. Dieser Prozess ist sehr aufwendig und dauert bis zu mehreren Wochen für ein einziges Teil.

Eine perfekte Lösung für das Unternehmen stellt der Artec Eva 3D-Scanner dar. Er ermöglicht es die Altgeräte der Kunden schnell und präzise einzuscannen und ein maßgetreues 3D-Modell zu erstellen, was letztendlich problemlos reproduziert werden kann.

Vorgehensweise: Vorerst haben die Mitarbeiter eines Resellers wie 3D-MODEL die Mitarbeiter des Unternehmens in dem Unmgang mit dem hochwertigen 3D-Scanner Artec Eva geschult. Der Prozess des Artec Eva ist im Vergleich zum alten manuellen Prozess ein völlig neuer: Mit dem tragbaren 3D-Scanner wird das entsprechende Teil in maximal 20 Minuten präzise eingescannt. Anschließend wird der Scan in die SOLIDWORKS-Software exportiert. Dort wird dann ein exaktes 3D-Modell angefertigt, welches dann nur noch zum Dienstleister, der das alte Teil produziert, weitergeleitet werden muss. Die Zeitersparnis beträgt so mehrere Wochen. Auch für die Mitarbeiter wird der Arbeitsvorgang um einiges erleichtert.

Weitere Informationen zur Geomagic für SOLIDWORKS Software finden Sie hier!

Geschäftsführer Mark Taylor meint folgendes zum Artec Eva 3D-Scanner: „Eva spart uns mehrere Tage, wenn nicht gar Wochen an Arbeit – und das ist keine Übertreibung! Früher haben wir unsere gesamte Zeit damit verbracht, Prototypen zu bauen, die wir testen konnten. Dann kamen noch viele, viele Stunden hinzu, die wir für die Änderungen verwendeten, um ein perfektes Modell zu erhalten. Mit Eva wird es gleich im ersten Schritt perfekt, und zwar jedes Mal. Mit Eva brauchen wir nur noch 20 Minuten, um eine komplette Geräteaufnahme zu scannen, und weitere 20 Minuten, um alles in Artec Studio nachzubearbeiten. Danach geht das 3D-Modell aus Artec Studio an unser Konstruktionsteam im Haus. Mit dem Add-in Xtract3D für SOLIDWORKS erstellen sie ein hübsches, hochpräzises 3D-Modell, das hundertprozentig produktionsreif ist. Danach wird es sofort an einen unserer Laserschneidepartner geschickt, die alle nach höchsten Qualitätsstandards arbeiten. Wie lange wir mit Artec Eva für ein einzelnes Projekt brauchen? Für sämtliche Arbeitsschritte benötigen wir weniger als 24 Stunden. Nicht mehr. Wenn wir das mit dem Aufwand vergleichen, den wir mit dem alten Verfahren hatten – nämlich sieben Tage bis zwei oder drei Wochen – dann ist eins klar: Es gibt kein Zurück mehr.“

Auch im Wettbewerb stellt die Verwendung des Artec Eva 3D-Scanners für das Unternehmen einen enormen Vorteil dar. Es arbeitet im Vergleich zur Konkurrenz durch die moderne 3D-Scanner-Technologie viel schneller, sodass die Kunden schneller ihr gewünschtes Produkt erhalten. Durch die starke Zeiteinsparung besitzt das Unternehmen zudem auch viel höhere Kapazitäten und kann mehr Aufträge in derselben Zeit annehmen und so sein Arbeitsvolumen erhöhen. Auch die Qualität ist nun durch die präzise Erfassung des Artec Eva so hoch, dass das Unternehmen für seinen ausgezeichneten Qualitätsstandard in der Branche bekannt geworden ist.

Weitere Informationen zum 3D-Scanner Artec Eva finden Sie hier!

 

- Case Study erstellt von Lea Reischmann

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Icon1
Icon2 Icon3